HBP realisiert neues Reihenhaus-Projekt in Höchstadt

Vor 11 Monaten

 32 Häuser für junge Familien geplant 

Erlangen/Höchstadt, den 11. Dezember 2020 – HBP Hausbaupartner, ein Beteiligungsunternehmen von Sontowski & Partner und MAUSS BAU, realisiert am Greiendorfer Weg in Höchstadt ein neues Bauprojekt mit 32 Reihen- und Doppelhäusern für junge Familien. Bis Ende 2021 soll das neue Wohngebiet „Am Karpfenkreisel“ bereits fertiggestellt sein. 

Die Arbeiten auf dem Grundstück am Greiendorfer Weg haben vor Kurzem bereits begonnen. Bis zum Ende des Jahres soll das E-Center auf dem Areal komplett abgerissen werden, parallel finden bereits die bauvorbereitenden Maßnahmen statt. 

„Wir freuen uns sehr, auf dem lange brach liegenden Grundstück neuen, bezahlbaren Wohnraum zu schaffen“, erklärt HBP-Geschäftsführer Dietrich Reiter. „Das ist besonders für junge Familien wichtig, für die es in den letzten Jahren immer schwieriger geworden ist, Eigentum in infrastrukturell guten Gegenden aufzubauen.“ 

 Finanzierbarkeit und Nachhaltigkeit 

Das HBP-Konzept setzt aus diesen Gründen stark auf die Themen Leistbarkeit, Energie-Effizienz und Nachhaltigkeit. Um attraktive Kaufpreise zu ermöglichen, wurde ein Konzept entwickelt, das Architektur- und Bauleistungen effizienter nutzt, ohne an Qualität zu sparen. So werden Massivbauwände und ganze Module vorgefertigt, die dann vor Ort montiert werden. Das sorgt nicht nur für Kostenersparnis, sondern auch für eine deutlich kürzere Bauzeit. Eine effiziente Wärmedämmung im KFW 55 Standard bewirkt zudem geringere Energiekosten und ermöglicht Familien eine bessere Finanzierbarkeit über ein mögliches KFW-Darlehen. Auch staatliche Zuschüsse, wie etwa das Förderprogramm der Labo, können Familien zur Finanzierung in Anspruch nehmen. Für nachhaltige Energieversorgung sorgt ein Blockheizkraftwerk der Naturstrom AG. 

 Zwei Haustypen 

Auch die Entwicklung zweier fester Haustypen mit Grundrissen, die die Flächen optimal ausnutzen, sowie der Verzicht auf Keller durch die Schaffung von Abstellflächen tragen zur Kosteneinsparung bei. Die beiden Haustypen verfügen über vier und fünf Zimmer und Wohnflächen von 136 und 146 Quadratmetern. Mit großen Fenstern und dem Wohnen auf drei Geschossen orientieren sie sich an modernen Wohnansprüchen. Alle Häuser besitzen darüber hinaus eigene Gärten sowie Carports, optional auch zusätzliche Stellplätze. Schön für Familien: Auf dem Areal wird auch ein Kinderspielplatz integriert. 

Höchstadt: Familienfreundliche Infrastruktur 

„Die Standortauswahl ist immer ein sehr wichtiger Baustein unseres Konzepts“, erklärt Dietrich Reiter. „Höchstadt hat hier sehr viel für Familien zu bieten. Nicht nur als bedeutender Schulstandort der Region, sondern auch mit seinem breiten Freizeitangebot.“ Dazu zählen das Wellen-Freibad, ein Eisstadion, das Kulturforum Fortuna, das auch Kinder und Jugendliche mit einbindet und nicht zuletzt die schöne landschaftliche Umgebung des Aischgrunds, die viele Spiel- und Erholungsmöglichkeiten bietet. Der Stadtkern mit einem breiten Einkaufsangebot sowie Schulen, Freizeiteinrichtungen und Bushaltestellen liegen in Laufnähe. Die Erlanger Innenstadt erreicht man per Bus oder Auto in knapp 30 Minuten.